Login

Agendaschule

Die Bach-Grundschule als Agendaschule

 

Die Bach-Grundschule beteiligt sich seit vielen Jahren mit verschiedenen Aktionen an der  Agenda 21 in der Schule. Den Anfang machte im Jahre 2001 die Übernahme einer Naturpatenschaft für das Schulgelände und den angrenzenden Weg zum Sportplatz. Es fand eine Auftaktveranstaltung mit der Bereitstellung eines Reinigungsmobils der Stadt Dortmund mit Handschuhen und Zangen für die teilnehmenden Schüler an der Schule statt. Anschließend fand eine  Reinigung des Geländes durch die Schüler der Bach-Grundschule statt. Sie wurde in regelmäßigem Wechsel von allen Klassen übernommen.

 

Eine weitere Aktion ist  Meike, der Sammeldrache. Die Schule hat Sammelcontainer für gebrauchte Tonerkartuschen und Tintenpatronen aufgestellt.  Weitere Sammelbehälter für gebrauchte Batterien und Korken sind ebenfalls in der Pausenhalle vorhanden.

Die Klassen sammeln in entsprechenden Behältern seit Jahren getrennt Papier und Plastikmüll. Entsprechende Tonnen wurden von der Stadt aufgestellt.

 

Für eine Umweltpatenschaft im Rahmen der Aktion Sauberes Dortmund wurde die Bach Grundschule 2001 ausgezeichnet. Im Jahr 2005 wurde sie als Energiesparschule 2004 ausgezeichnet und die erfolgreichen Bemühungen zur Energieeinsparung mit einem Geldpreis von 200 Euro belohnt.

 

In allen Klassen ist das Thema Gesunde Ernährung oder Gesundes Frühstück fester Bestandteil des Unterrichts. Auch im Offenen Ganztag wird dieses Projekt fortgesetzt. Die Schule nahm zunächst ab November 2007 an dem Pilotprojekt der Universität Dortmund Obst und Gemüse in Dortmunder Grundschulen teil. Seitdem gibt es in den Klassen einen wechselnden Obstdienst, der sich um die Zubereitung und die Verteilung von Obst und Gemüse weitgehend selbständig kümmert. Im Februar 2010 wurde die Schule ausgewählt, am Schulobstprogramm NRW teilzunehmen.

Auf dem Gelände des offenen Ganztages wurde ein Hochbeet angelegt. Es werden verschiedene Kräuter und Gemüsesorten angebaut und geerntet. Hierfür hat die Schule Geld aus dem Ameisenfond erhalten. Herr Malich hat im Sommer 2010 mit einer Gruppe aus dem offenen Ganztag eine Aktion über Kompostierung und Regenwürmer durchgeführt.

Im Sommer 2010 besuchten die 3. Und 4. Klassen die Bundesgartenschau in Hemer. Sie nahmen an verschiedenen Workshops teil, die sich unter anderem mit dem Thema Gesunde Ernährung beschäftigten. 2011 konnten  alle Schüler bei einem Besuch des Schultenhofes  den Anbau von Bioobst und Biogemüse beziehungsweise artgerechte Tierhaltung auf einem Bauernhof kennenlernen. 2012 nahmen sie an der Veranstaltung „ Tolle Knolle“ teil. Auf einem Kartoffelacker  ernteten sie Kartoffeln und brieten sie anschließend auf einem offenen Feuer.

In den 3. und 4. Klassen informiert regelmäßig eine Landfrau in einem Unterrichtsprojekt über Obst und Gemüse bzw. Milch und Butterherstellung .

Die Schüler der 3. Klassen konnten im Herbst 2013 an einem Projekt „ Papierschöpfen „ teilnehmen. Sie erstellten aus dem selbst geschöpften Papier Karten, die sie auf dem Weihnachtsbasar anbieten konnten.

Im Schuljahr 2014/15 ist in den 4. Klassen ein Erlebnisunterricht der EDG zur Abfallentsorgung geplant.

 

Die Schule hat  an der Landeskampagne Agenda 21 in der Schule  für den Zeitraum 2005 bis 2007 teilgenommen und ist als Schule der Zukunft ausgezeichnet worden. Grundlage der Teilnahme waren die Fortführung der Sammelaktionen, die Senkung des Energieverbrauchs und Unterrichtsprojekte zum Thema gesunde und umweltfreundliche Ernährung. Für die Teilnahme an der Kampagne Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit 2009 – 2012  wurde die Bach Grundschule erneut ausgezeichnet. Hier war der Schwerpunkt die Gesunde Ernährung.

Im September 2008 wurde die Bachgrundschule mit einem Preis von 250 € als Energiesparschule ausgezeichnet, im September 2009 erreichte sie von 22 teilnehmenden Schulen den 5. Platz und erhielt  einen Geldpreis, diesmal 200 €, für erfolgreiches Energiesparen und das dahinterstehende pädagogische Konzept.

Für die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb Ideen Initiative Zukunft der dm Märkte und der Deutschen UNESCO-Kommission erhielt die Schule im Februar 2011 250 € für die Fortführung ihrer Projekte. Im Jahre 2012 wurden 1200 € von den DM Märkten zur Verfügung gestellt. Von diesem Geld wurde im September 2012 unter anderem die Veranstaltung vom Schultenhof zum Thema „ Tolle Knolle“ finanziert.

 

In allen Klassen sind verbindliche Regeln zu Energiesparmaßnahmen aufgehängt. Sie sind Bestandteil des Sachunterrichts und deren Einhaltung wird  von Lehrern und in einigen Klassen von „ Detektiven“ überwacht. Es wurden- soweit möglich- überall Thermostatventile installiert. Auch die Eltern sind über die Internetseite der Bachgrundschule aufgefordert worden, unsere Bemühungen aktiv zu unterstützen.

 

Erfolge zeigen sich zum einen darin, dass die Restmüllbehälter kaum noch benutzt werden. Die Schüler lernen vom ersten Schuljahr an, ihre Abfälle umweltgerecht zu entsorgen.